• Demo

Zertifizierungskurse | Kinaesthetics

Auf einen Blick – Ziele erreichen

Kernthemen:

  • Implementierung von MH Kinaesthetics in die Organisation
  • Wissenschaftliche Grundlagen von MH Kinaesthetics
  • Gestaltung von Begleitungsprozessen
  • Festlegung eines Gesundheitsthemas oder einer Aktivität des eigenen Fachbereichs, um dies in den Teamprozess zu integrieren
  • Bearbeiten von Fach, und Schwerpunktthemen
    Pflege (Dekubitus, Schmerz, Demenz, Intensivpflege, Spastik, etc.)
    Infant Handling (Frühgeburtlichkeit, Spastik, Schmerz, Dekubitus, etc.)
  • Abschlusspräsentation
Auftraggeber Pflege
Krankenhäuser, Altenpflegeeinrichtungen, Sozialstationen, Ambulante Praxen, Spezielle Fachabteilungen wie: Anästhesie & Intensiv, Wachkoma, Hospize, etc.
Auftraggeber Infant Handling
Kinderklinken, Entbindungskliniken, Ambulante Kinderkrankenpflege, Kinderhospize, Kinderkrankenpflegeschulen
Zielgruppe
Pflegende und Fachpersonen in Gesundheitsberufen, die an einem Kinaesthetics Aufbaukurs teilgenommen haben
Kursdauer
5 mal 2 Kurs Tage werden in einem Zeitfenster von 6-9 Monaten, nach Absprache mit dem Veranstalter, von 2 Zertifizierungskurs Trainern (Pflege / Infant Handling), durchgeführt
Teilnehmerzahl
12-max. 15, so kann ideal auf jeden einzelnen eingegangen werden kann
Abschluss
Zertifikat (1. Weiterbildungsschritt zum MH Kinaesthetics Grundkurs Trainer)

Die Chance - den Markt verändern

Die demographische Verschiebung zu einer immer älter werdenden Bevölkerung verlangt nach entsprechendem Wissen. Wir können Ihnen helfen:

  • die physisch, psychische und mentale, Belastung der Mitarbeiter /innen zu verringern
  • die höchst mögliche Patientenzufriedenheit und deren Bezugspersonen zu erreichen
  • den Gesundheitsmarkt als Gewinner anzuführen

Die Absicht – Begleiten und Feedback geben

Im Zertifizierungskurs liegt die Achtung insbesondere auf den Begleitungsprozessen mit Patienten/Bewohner/Kinder, Angehörigen und Kolleginnen aus Grund- und Aufbaukurs. Als Basis wird die eigene Bewegungskompetenz und Analysefähigkeit aus Grund- und Aufbaukurs genutzt. Die Zertifizierten Anwender nutzen diesen dritte Bildungsschritt, um die Integration von MH Kinaesthetics in den beruflichen und organisationalen Alltag zu sichern.

Die Teilnehmer gewinnen durch Ihre Kompetenz Begleitungsprozesse zu gestalten, neue Möglichkeiten um:move life balance | Zertifizierungskurs MH Kinaestehetics - das Original

  • kreative Lösungen für komplexe Aktivitäten der Pflege wie der Organisation anzubieten
  • eine neue Sicht in Bezug auf die aktive Rolle des Patienten in der Interaktion deutlich zu machen

Begleitungsprozesse bieten kreative Wege mit Kollegen und Patienten, die Team bildende Wirkung zeigen.
 


Die Wirkung – Folgen und Führen

Der Fokus auf die Begleitungsprozesse stellt einen Richtungswechsel dar. Vom Aktiven zum Interaktiven. Der ZKler agiert als Führungskraft und versteht dabei seine Rolle als Begleitung. Er unterstützt den Lernprozess seiner Kollegen aufgrund seiner Analysekompetenz und trägt so zur Wissensicherung und Implementierung von MH Kinaesthetics bei.
Das können die Teilnehmenden:

  • verstehen und nutzen alle curricularen Elemente und können Sie für Ihre Begleitungsprozesse einsetzen
  • Lernprozesse mit ihren Kolleginnen im eigenen Fachbereich gestalten, sowie stationsbezogene Ziele bearbeiten
  • Lernprozesse in kleinen Gruppen führen (Workshops, Arbeitsgruppen), um so die Handlingskompetenz zu steigern
  • Kinaesthetics in bestehende oder neue Organisationsabläufe integrieren (Übergabe, Fallbesprechungen)
  • mit MH Kinaesthetics ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem Sie effektiv verschiedene Aufträge und ihr Leitbild bearbeiten können
Ziele ermöglichen Ihnen sich immer wieder neu auszurichten und zu positionieren.